Lasersintern (SLS - selektives Lasersintern) / 3D Druck

Als eines der ersten Unternehmen der Branche greifen wir bei der Produktion unserer technischen Kunststoffteile auch auf die moderne 3D-Druck-Technologie zurück. Gerade bei Einzelstücken oder Kleinserien ergeben sich so für unseren Kunden nicht nur mit Blick auf die Kosten erhebliche Vorteile.

 

SLS Lasersintern

Bei diesem Verfahren wird Kunststoff- oder Metallpulver in dünnen Schichten mit einem Laser verschmolzen. Das Werkstück entsteht Schicht für Schicht in einem Pulver-Bad in dem auch komplizierte Werkstücke mit umfangreichen und sonst schwer zu bauenden inneren Geometrien verwirklicht werden.

Dieses Verfahren eignet sich besonders bei komplexen Bauteilen, die sonst aus mehreren Komponenten aufwendig zusammen gebaut werden müssten. Die Festigkeiten sind hoch und die Fertigungszeiten kurz. Aufgrund der direkten Ansteuerung der Maschinen aus den Konstruktionsdaten können schnell und preisgünstig nicht nur Prototypen sondern auch mittelgroße Serien hergestellt werden.

Mit Laser Sintern (SLS) werden nicht nur Prototypen und Modelle hergestellt

Laser Sintern diente anfangs zur Erstellung von Prototypen und Modellen. Heute werden im Rahmen des e-manufacturing oder rapid manufacturing Teile in Klein- und Mittelserien gefertigt. Es wird dort eingesetzt, wo schnell und flexibel Teile benötigt werden.

Wir erreichen mit dem Laser-Sinter-Verfahren Genauigkeiten, die in der Norm ISO 2768 definiert sind. Die genaue Tolleranzklasse (m bis sg) erfragen Sie bitte bauteilspezifisch.

Die Arbeitsräume unserer Maschinen erlauben Werkstücke bis zu einem Volumen von 700 x 380 x 580 mm zu bauen. Größere Teile werden in der Regel mehrteilig realisiert.

Standardmäßig verwenden wir beim Laser-Sintern folgende Kunststoffe:

  • Polyamid PA 12 (auch gefüllt mit Glas, Aluminium, Carbon)
  • Polyamid PA 11
  • PEEK

Andere Materialien können wir individuell abstimmen.

Neben unbehandelten Teilen können wir Bauteile in gleitgeschliffener, infiltrierter, (in RAL-Farben) pulverbeschichteter oder metallisierter Ausführung liefern.

3D Druck / FDM Verfahren

Dies ist das einfachste generative Fertigungsverfahren. Direkt aus der Datenzeichnung bzw. 3D Daten wird mit einem Druckkopf in dreidimensionaler Ebene ein Werkstück in Schichten aufgebaut. Den Druckkopf kann man sich wie eine Art Heißklebepistole vorstellen.

Prototypenherstellung & Modellbau auf höchstem Niveau

Mit dieser Technologie können einzelne Werkstücke mit einfacher Geometrie und geringen Belastungsansprüchen hergestellt werden.

Druckbare 3D Modelle nach Ihren Vorlagen

Aus Ihren 3D-Daten fertigen wir in bester Qualität, zuverlässig, kostengünstig und termingerecht Kleinserien, Modelle sowie Präsentations- und Funktionsmodelle und selbstverständlich auch in Farbe.

Hierfür verwenden wir modernste 3D-Drucker! Damit steht Ihnen als Kunde ein breites Spektrum an 3D-Druck Technologien zur Verfügung. Je nach Einsatzzweck und Modell finden Sie bei uns immer das optimale kostengünstige Verfahren.

Kontakt

Christoph Pieper
Gebietsverkaufsleitung

Sie möchten mehr wissen?
Rufen Sie uns an!

Newsletter

Keine Neuigkeiten verpassen!

Ich möchte zukünftig über Aktuelles und Neues der Teplast GmbH & Co.KG informiert werden. Diese Einwilligung kann jederzeit am Ende jedes Newsletters widerrufen werden.

Jetzt anmelden

Aktuelles
×

Bitte wählen Sie Ihre Sprache